LANDWIRTE-WasserKreis Ems/Nordradde

Zur erfolgreichen Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie (EG-WRRL) ist die direkte Zusammenarbeit mit den Landwirten die wichtigste Voraussetzung. Daher wird im EG-WRRL-Gebiet Ems/Nordradde ein sogenannter „Landwirte-WasserKreis“ etabliert, der Raum zum Fach- und Ideenaustausch mit der landwirtschaftlichen Praxis gibt.

Der Landwirte-WasserKreis setzt sich aus Betriebsleitern zusammen, die als Modellbetrieb an einer Intensivberatung teilnehmen. Hier handelt es sich um interessierte Landwirte bzw. Zukunftsbetriebe mit großer Teilnahmebereitschaft an Beratung und/oder Agrar-Umwelt-Maßnahmen. Durch ihre Praxiserfahrung und Multiplikatorenwirkung in der Region tragen diese Landwirte auch wesentlich zur Umsetzung und Akzeptanzsteigerung von Gewässerschutz-Maßnahmen bei.

Der Landwirte-WasserKreis hat folgende Ziele:

  • Bekanntmachung der EG-WRRL-Inhalte und -Ziele.
  • Information und Aufklärung zum Zusammenhang zwischen Flächenbewirtschaftung und Stoffeinträgen wie Nitrat und Phosphor.
  • Darstellung und Vermittlung des Handlungsbedarfes.
  • Abstimmung Gewässer schonender Beratungsziele, -empfehlungen, -instrumente.
  • Weiterentwicklung des fachlichen Beratungskonzeptes und der Agar-Umwelt-Maßnahmen.
BERATER-WasserKreis Ems/Nordradde

Durch die Vernetzung mit allen wesentlichen landwirtschaftlichen Interessen- und Beratungsvertretern sowie deren Infrastrukturen im EG-WRRL-Gebiet, wird eine hohe Multiplikation Gewässer schonender Beratungs- und Maßnahmen-Empfehlungen angestrebt. Aus diesem Grund wird im EG-WRRL-Ems/Nordradde zusätzlich zum Landwirte-Wasserkreis ein sogenannter „Berater-WasserKreis“ eingerichtet, der Raum zum Fach- und Ideenaustausch mit allen landwirtschaftlichen Interessen- und Beratungsvertretern in der Region gibt.

Der Berater-WasserKreis hat folgende Ziele:

  • Bekanntmachung der EG-WRRL-Inhalte und -Ziele.
  • Abstimmung Gewässer schonender Beratungsziele, -empfehlungen, -instrumente.
  • Wechselseitiger Austausch von Wissen, praktischen Erfahrungen, Impulsen.
  • Fachaustausch über Gewässer schonende Themen, wie z.B. N-Effizienz, Agar-Umwelt-Maßnahmen.
  • Allgemeine Akzeptanzsteigerung der Agrar-Umwelt-Förderprogramme.
  • Verbreitung von Beratungsinhalten mit hoher Flächenwirkung.

 

Das Beratungsangebot für Landwirte

Das Beratungsangebot für Landwirte ist kostenfrei und umfasst folgende Staffelung:

  1. Überbetriebliche Informations- und Multiplikatoren-Beratung
    Hier werden Gebiets- und Fachinformationen für alle Landwirte über Vorträge, Gruppenberatungen (z.B. Feldbegehungen), Informationen im Internet sowie über Rundschreiben zu aktuellen Themen angeboten, wie z.B. der Anpassung der Frühjahrs-Düngung zu Winterraps auf Basis der N-Herbst-Aufnahme. Rundschreiben kann jeder Landwirt erhalten, sobald er mindestens eine Fläche im Beratungsgebiet bewirtschaftet. Folgende Möglichkeiten bieten sich an, um den Bezug der eigenen Flächen zum WRRL-Beratungsgebiet zu ermitteln:
    • Betriebsspiegel im Sammelantrag:
      Hier wird die Flächensumme des Betriebes in der Gebietskulisse WRRL ausgewiesen.
    • ANDI-Sammelantrag:
      Bei der Flächenbearbeitung im „ANDI“ lässt sich (im linken Menübereich) unter dem Punkt „Gebietskulissen“ die Karte für die „WRRL und Trinkwassergewinnungsgebiete“ anklicken. Hier ist direkt zu erkennen, welche Flächen des Betriebes in der WRRL-Kulisse liegen.
    • Feldblockfinder im Internet:
      http://www.feldblockfinder-niedersachsen.de/fbf/start.html
      Anklicken der Kartenebene „WRRL Maß.-kul. Gew.-schutz“ auf der linken Seite. Hier kann man die Lage der Betriebsflächen mit dem schraffierten Kulissengebiet abgleichen.
  2. Einzelbetriebliche Intensiv-Beratung abgestuft für…

    …Modellbetriebe
    Neben den oben genannten Leistungen werden auf den Modellbetrieben spezielle Beratungsinstrumente umgesetzt, die eine betriebliche Verbesserung der Nährstoff-Effizienz und eine Anbauoptimierung ermöglichen. Hierzu zählen die Nährstoffbilanzierung auf Betriebs- und Schlagebene, die Düngeplanung für alle Einzelschläge der Betriebe sowie eine vegetationsbegleitende Düngeberatung und die Erfolgskontrolle.

    …Beratungsbetriebe
    Auch diese Betriebe erhalten eine Düngeplanung für alle Einzelschläge sowie eine vegetationsbegleitende Düngeberatung zur N-Effizienzsteigerung. Ebenfalls werden hier noch gewisse Erfolgsparameter erfasst.

    …Nachfragebetriebe
    Auf diesen Betrieben konzentriert sich aufgrund des Erstkontaktes zunächst auf die gesamtbetriebliche Düngeplanung für alle Einzelschläge. Eine spätere Ausweitung der Beratungsleistungen ist aber möglich.

WRRL Niedersachsen

WRRL Niedersachsen

Aktuelles

Wir suchen eine Bürofachkraft

Für unsere Zentrale in Hannover