Maßnahmenraum Schwalm-Knüll

  • Das Der Maßnahmenraum „Schwalm-Knüll“ umfasst insgesamt 14 Gemarkungen der Städte und Gemeinden Neukirchen/Knüllgebirge, Oberaula, Ottrau und Schrecksbach. Das Beratungsgebiet liegt im Osthessischen Bergland und erstreckt sich vom Südwesthang bis zu den südlichen Ausläufern des Knüllgebirges. Die Gesamtfläche des Maßnahmenraums beläuft sich auf ca. 11.000 ha, wovon die landwirtschaftlich genutzte Fläche insgesamt ca. 5.300 ha beträgt.
Das Beratungsgebiet Schwalm-Knüll
  • Die 14 Gemarkungen im Maßnahmenraum „Schwalm-Knüll“ - Asterode, Friedigerode, Immichenhain, Kleinopperhausen, Nausis/Neu, Oberaula, Olberode, Ottrau, Röllshausen, Salmshausen, Schorbach, Schrecksbach, Wahlshausen und Weißenborn - weisen einen Belastungsindex für Stickstoff von 2,50 bis 3,34 auf. Somit werden die Gemarkungen im Maßnahmenraum „Schwalm-Knüll“ in ihrer Priorität als „mittel“ (2,5 bis <3,0; gelb) bzw. „hoch“ 3,0 bis >3,5; orange) eingestuft.
  • Aufgrund der Belastungssituation ist in allen 14 Gemarkungen eine gewässerschutzorientierte Zusatzberatung durchzuführen, die über die Grundberatung des LLH zur gewässerschonenden Landbewirtschaftung hinausgehen.

WRRL Niedersachsen

WRRL Niedersachsen

Aktuelles

Keine Nachrichten gefunden!